Seite wählen

Was ist ein an Institut?

Die „An“-Institute sind gemäß §29 des Hochschulgesetzes NRW wissenschaftliche Einrichtungen der Universität und dürfen nur mit Genehmigung der Fakultäten, des Senats und des Rektors gegründet werden. Der Geschäftsführende Direktor (m_w_d) muss immer eine inhaltlich passende Lebenszeitprofessur innehaben. Wirtschaftlich sind die „An-Institute“ im Gegensatz zu den „In-Instituten“ selbstständig und müssen sich in vollem Umfang selbst finanzieren.

Aufgabe der „An-Institute“ ist es, das Universitätsangebot in den Bereichen zu erweitern, wo es der Universität an Ressourcen fehlt. Gleichzeitig wird von uns erwartet, dass wir den hohen Anforderungen & wissenschaftlichen Standards der Universität gerecht werden. Dies ist durch einen Kooperationsvertrag, zwischen der Trägergesellschaft des Instituts und dem Rektor sowie dem Kanzler der Universität, schriftlich festgelegt.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Einträge

Seminare in physischer Präsenz

Wir sind konsequent bemüht, Ansteckungsgefahren und das Risiko schwerwiegender Krankheitsverläufe für Teilnehmende und Mitarbeitende auf ein Minimum zu reduzieren.

Für die Teilnahme an Veranstaltungen in physischer Präsenz setzen wir daher eine zweifache Impfung voraus (alternativ: geimpft und genesen, wobei der die Infektion bestätigende PCR-Test höchstens 90 Tage alt sein darf und mindestens 14 Tage zurückliegen muss). Zusätzlich ist zum Beginn jedes Moduls ein negativer „Bürgertest“ vorzuweisen (max. 24 Stunden alt).

Diese Vorgaben werden von uns entsprechend der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen angepasst und ergänzt.

Interessierte, die nicht geimpft sind und sich auch keiner Impfung unterziehen wollen, bitten wir, sich für die Teilnahme an einem der Kurse in virtueller Präsenz zu entscheiden.

You have Successfully Subscribed!